zwangsversteigerungen

Ein passendes Objekt finden

Ratgeber

Nachdem Sie jetzt ein Grundverständnis dafür haben, wie Zwangsversteigerungen zustande kommen, müssen Sie ein passendes Objekt finden. Unser Suchalgorithmus vereinfacht Ihnen das Auffinden Ihrer Wunschimmobilie. Wenn derzeit keine Versteigerung zu solch einem Objekt bevorsteht, können Sie einen Suchauftrag anlegen und erhalten eine Benachrichtigung, sobald ein passendes Objekt auf den Markt kommt. Auf den Objektseiten bekommen Sie dann einen ersten Überblick über die wichtigsten Eckdaten der Immobilie und können einschätzen, ob Sie sich nähere Informationen einholen möchten.

Auf welche Informationen muss ich achten?

Die ersten zusätzlichen Informationen, die wir Ihnen bieten, sind die Eckdaten zum Gutachten. Diesen können Sie entnehmen, ob das Objekt von außen oder innen besichtigt wurde. Auch können Sie zudem einschätzen, ob der Gutachter möglicherweise vorhandene Baumängel und den Zustand des Objektes von innen begutachten konnte oder nur Vermutungen anstellt. Wie im vorherigen Artikel erwähnt, haben beide Ausgangssituationen ihre Vorteile.

Auch dem Datum des Gutachtens ist Beachtung zu schenken. Nicht selten liegen zwischen dem Versteigerungstermin und der Gutachtenerstellung bis zu 2 Jahre. Dann ist es wahrscheinlich, dass das Objekt unterbewertet ist. Denn die Immobilienpreise steigen in deutschen Großstädten um bis zu 10 % pro Jahr. Das heißt, zwischen dem Gutachtenwert und dem derzeitigen Marktwert liegen bereits 20 %, weshalb sich das Objekt schon allein wegen dieser Differenz lohnen kann.

Besichtigungsteilnehmer als Indikator

Die Angaben zu Besichtigungsteilnehmern können als Indikator dienen, ob Sie das Objekt von innen besichtigen können. Hier ist wichtig zu wissen, dass niemand dazu verpflichtet ist, Ihnen Einblick in die Räumlichkeiten zu gewähren. Falls Eigentümer oder Mieter anwesend waren, ist dies jedoch schon vielversprechend. Dennoch ist es möglich, dass der Eigentümer oder Mieter Ihnen keinen Zutritt gestattet, Sie niemanden antreffen oder das Objekt leer steht. Sofern Sie jemanden antreffen, können Sie freundlich fragen, haben aber kein Recht auf eine Innenbesichtigung. Sollte der Zutritt nicht möglich sein, müssen Sie sich mit der Außenbesichtigung begnügen. Diese sollten Sie dennoch in jedem Fall durchführen. Aus diesem Grund wird vom zuständigen Amtsgericht ein Gutachten zu jedem Objekt veröffentlicht, welches Interessenten detailliert über die Chancen und Risiken der Immobilie aufklärt.

Die Gutachtenanalyse

Der Gutachter haftet für die gemachten Angaben und wird daher jedes Verkehrswertgutachten mit größter Sorgfalt erstellen. Das Lesen von 40- bis 60-seitigen Gutachten ist bei der Objektsuche ein langwieriges und unangenehmes Prozedere, denn mit Sicherheit werden Sie mehr als ein Gutachten anschauen müssen. Unsere Gutachtenanalyse hilft Ihnen dabei und stellt die wichtigsten Daten aus dem Gutachten auf der Objektseite zusammen, damit Sie leichter ein passendes Objekt finden. So können Sie in kurzer Zeit entscheiden, ob Sie sich die Immobilie näher anschauen wollen.

Zudem führen wir eine Rendite- und Preisanalyse durch, um Ihnen die Immobilienbewertung zu vereinfachen. Dadurch können wir Ihnen nicht nur sagen, wie das Objekt als Investment im Vergleich zum Marktdurchschnitt abschneidet, sondern auch welche Renditen zu erwarten sind. Hierfür liefert unser Partner regelmäßig über eine Million Daten aus allen online verfügbaren Immobilien sowie Offline-Anzeigen, wie z. B. Tageszeitungen. Auf unserer Objektseite erhalten Sie reine Fakten zum Objekt und keine werblichen Inhalte. Zudem entfallen bei Zwangsversteigerungen die Makler- und Notarkosten, so dass Sie bei jedem Immobilienkauf tausende Euro an Nebenkosten sparen können.

Unsere Lageanalyse

Einer der wichtigsten Werttreiber einer Immobilie ist die Lage. Deshalb haben wir ein Tool entwickelt, welches Ihnen im Detail die Lagebestandteile herunterbricht und sie in einem Score für Sie widerspiegelt. Hierzu benutzen wir den 4Rent-Location Score. Der 4Rent-Location Score ist ein Algorithmus, der eine zielgruppenorientierte Lageanalyse durchführt. Das heißt, auf Basis von insgesamt 350 Points of Interest wird Ihnen ausgegeben, an wen sich dieses Objekt am besten vermieten lässt. Ist beispielsweise eine Schule in der Nähe, erhält das Objekt einen höheren Score bei einer Familie mit Kind, eine Universität legt das Augenmerk eher auf Studenten. So können Sie besser entscheiden, ob Sie die Wohnung möbliert oder unmöbliert vermieten wollen bzw. wie Sie sie einrichten sollten.

Außerdem zeigen wir Ihnen in der Umgebungsanalyse auf, wo beispielsweise der nächste Supermarkt ist und wie weit die nächste Bahn- bzw. Busstation vom Objekt entfernt ist. Auch Statistiken zum sozialen Umfeld bzw. zur Entwicklung der Einwohnerzahlen dürfen nicht fehlen. Am Ende der Objektseite erhalten Sie nochmal einen ausführlichen Bericht des Location Scores und wie er sich zusammensetzt. Zusätzlich kann er auch als PDF-Datei gespeichert werden.

Der Maximalgebotsrechner

Ein weiteres Feature ist der umfangreiche Rechner, mit dem Sie alles rund um Ihr Gebot, die Immobilie und den Kredit berechnen können. Die von uns bereitgestellten Informationen sollen hierbei als Anhaltspunkt dienen. Es führt kein Weg daran vorbei, das Gutachten zu dem ausgewählten Objekt gründlich zu lesen und alle gegebenen Informationen nochmal auf Plausibilität zu prüfen. Auch sollten Sie unbedingt die Grundbuchdaten überprüfen, da wir diese aus rechtlichen Gründen nicht bereitstellen dürfen.

Falls Sie am Ende immer noch offene Fragen haben, vereinbaren Sie gerne mit unseren Beratern einen Termin. Diese setzen sich mit Ihnen zusammen und klären mögliche Unklarheiten auf.

Habe ich als Bietinteressent ein Recht auf Grundbucheinsicht?

Jeder Bietinteressent hat ein Recht auf Einsicht in den entsprechenden Grundbuchauszug aus der Versteigerungsakte. Falls Ihnen das verweigert wird, denn dies kommt leider ab und an noch vor, können Sie sich auf das Urteil des OLGs in Düsseldorf aus 2012 berufen. Das Entscheidende hierbei ist immer das sogenannte berechtigte Interesse. Die Frage, ob ein berechtigtes Interesse im Verfahren einer Zwangsversteigerung bei Bietinteressenten vorliegt, handeln die Gerichte ganz unterschiedlich. Hierbei ist es ratsam, auf das Grundbuchamt zuzugehen und es zu versuchen.

Tag Post :

Betongold, Ojektsuche, Rendite mit Immobilien, Renditeobjekt finden

Share This :

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel

Einstieg in den Zwangsversteigerungsmarkt

Einstieg in den Zwangsversteigerungsmarkt

Der Zwangsversteigerungsmarkt wird zurzeit noch häufig mit einer unsicheren Wissensgrundlage assoziiert. Allerdings verbirgt sich hinter jedem der von den

Ein passendes Objekt finden

Ein passendes Objekt finden

Ein passendes Objekt finden MarkusMathes Dezember 29, 2021 Ratgeber Nachdem Sie jetzt ein Grundverständnis dafür haben, wie Zwangsversteigerungen zustande

Der Versteigerungstermin

Der Versteigerungstermin

Die formelle Vorbereitung auf den Versteigerungstermin